Rafttouren von Hattingen bis Dahlhausen

Eine richtig spritzige Angelegenheit bietet Kanu-Tour-Ruhr mit zwei Zehner-Rafts an.  Die Tour startet ab Hattingen und es wird bis Dahlhausen gepaddelt.

Dieses Stück ist der wildeste und der am schnellsten fließende Abschnitt der Ruhr in unserer Nähe. Zwei fast immer fahrbare Bootsrutschen sind auf diesem Teilstück Ruhr zu befahren. Da der Umgang mit diesen Booten nicht ganz einfach ist, bieten wir diese Touren nur mit erfahrenen Guides für Gruppen bis 20 Personen an.

Start: Hattingen Ruhrdeich 10:30 und 14:00/15:00 Uhr

Ziel: Bochum-Dahlhausen

Fahrzeit: ca. 2,5 Stunden

Teilnehmerzahl: max. 10 Personen plus 1 Guide.

Kosten: pro Raft € 320,00

 

 

Streckenbeschreibung Floß - und Rafttour:

 

Die Ruhr zwischen Hattingen und Baldeneysee

Einsatzstelle ist am Ruderclub in Hattingen, am Ende des Seitenarmes oberhalb des Wehres in Hattingen, 5 Min. vom Bahnhof Hattingen/Ruhr entfernt. Am Bahnhof Hattingen kann geparkt werden.  Gegenüber vom Bahnhof „Hattingen/Ruhr“ befindet sich die Straße „Ruhrdeich“, ca. 500 m links befindet sich die Einmündung zum Rudersteg (eine Einmündung vor dem Landgasthaus „Grum“).

Links vor dem Wehr ist die Umsetzstelle über die Insel, sofern man die Rutsche auf der rechten Seite der Ruhr nicht fahren will.

Wenn die Steine der Wehrkrone nicht zu sehen sind, fließt einiges Wasser und es ist mit starker Strömung vor dem Wehr zu rechnen.

In der ersten Kurve beginnen links und rechts die ersten Buhnen die dafür da sind, die Strömung der Ruhr, insbesondere bei Hochwasser, zu verringern.

Danach taucht die Eisenbahnbrücke auf. Davor wird die Strömung etwas heftiger.

Nach der Brücke geht es ruhig gerade weiter auf den bewaldeten Hang zu.

Links vor der Kurve seht Ihr die DLRG. Sofern Ihr dort Schussgeräusche hört, keine Panik, es wird nicht auf Euch geschossen. Die Geräusche stammen vom Schiessplatz vor dem Tal an der Isenburg. Links oben über dem glatten Hang sieht man die Isenburg. Die Bruchsteine der Burg stammen aus dem Steinbruch am Ende des Bergrückens oberhalb Nierenhof, der heute ein beliebter Klettergarten der Sektion Essen des AV ist.

In der Kurve wird die Strömung langsam stärker und man kommt in die Schnellen am Isenberg, eine bekannte Übungsstelle der Wildwasser- und Funfahrer aus dem Ruhrtal.

Eine wirklich spritzige Angelegenheit

Nach der Schnelle beruhigt sich die Ruhr, der Flusslauf nähert sich dem linken Waldhang, rechts ist immer noch Wassergewinnungsgelände, links liegt die Gartenwirtschaft „Am Deutschen“.
Auf der linken Seite am Ende der Waldböschung befindet sich ein Campingplatz mit Dauer-Campern.

In der nächsten Kurve taucht die Schwimmbrücke Dahlhausen auf und danach das Dahlhauser Wehr. Die Fahrt geht rechts entlang der Mauer unterhalb der Bundesbahn weiter und Sie sehen schon von weitem die ehemalige Badeanstalt mit der Bootsrutsche.

Nach der Bootsrutsche wird die Fahrt beendet. Wer mag kann noch im Lokal "La Posta" einkehren, oder wir vermitteln einen Grillevent im ansässigen Schwimmverein.

Von hier aus ist es nicht weit zum S-Bahnhof Dahlhausen oder einem PKW Parkplatz.

 

Floßtouren

Etwas für „Wasserratten"

Eine unvergessene Floßfahrt bis max. 12 Personen mit einem Guide. Die Floßtour bietet sich im Hochsommer an, wenn das Wetter schön und die Wassertemperaturen angenehm sind. Warum? Es kommt sofort zu Wasserkontakt, denn so ist das Floß konzipiert.

Die Tour bieten wir auf dem wildesten und am schnellsten fließenden Abschnitt der Ruhr in unserer Nähe an. Zwei Bootsrutschen sind fast immer auf diesem Ruhr- Teilstück zu befahren.

Gerne wird ca. in der Mitte der Strecke eine Pause eingelegt.

 

Start: Hattingen Ruhrdeich

Ziel: Bochum-Dahlhausen

Floß-Fahrzeit: ca. 2,5 Stunden

Teilnehmerzahl: max. 12 Personen plus 1 Guide

Kosten: Floß € 320,00

Tourvoraussetzung: jeder Teilnehmer muss schwimmen können.